Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Polymer Makers GmbH


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lasergravierer-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

acer2k

Neues Mitglied

  • »acer2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Lasersystem: Elekmaker A3 Pro

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2018, 08:08

Kurzvorstellung aus dem Ruhrgebiet

Hallo,

ich bin Markus und über schon über 40 Jährchen.
Nachdem ich mir schon vorletztes Jahr einen 3D Drucker selbst gebastelt habe und der schön läuft wurde mir etwas langweilig. Da ich auch im Modellbau bin und ein Kollege eine Holzwerkstatt hat haben wir uns gedacht wir kaufen und ein Lasergravierer (erstmal so ein günstigen) den Eleksmaker A3.

Wobei ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin von dem Gerät (ausser von der Software, die scheint ja mal echt nicht der bringer sein, abgesehen von den Absturzmeldungen und das man seine Region auf Englisch umstellen muss). Aber nachdem ich die Kinderkrankheiten im Griff hatte, tut er seine Dienste. Das was ich irgendwie vermisse ist, ob man irgendwie vernünftig die Stärke des Lasers einstellen kann. Daher suche ich nach Möglichkeiten. Hab was von TTL oder PWM gehört, dazu sind die deutschsprachigen Informationen sehr spärlich. Ausserdem suche ich eine gute Software.

Hatte T2 Laser ins Auge gefasst. Als nächste Anschaffung für das Cutten von Materialien, wäre der K40 ins Auge gefasst.

Grüße

Markus

Frag-den-Spatz

Lasergravierer

Beiträge: 253

Wohnort: Langenau-Albeck

Beruf: Elektroniker

Lasersystem: Universal VL-200

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. April 2018, 08:25

Das was ich irgendwie vermisse ist, ob man irgendwie vernünftig die Stärke des Lasers einstellen kann. Daher suche ich nach Möglichkeiten. Hab was von TTL oder PWM gehört, dazu sind die deutschsprachigen Informationen sehr spärlich. Ausserdem suche ich eine gute Software.


So ein Teil (ohne Laser) hab ich seit kurzem auch. Der Zweck ist zwar für was anderes als lasern, aber was solls ;-)

Die Doku ist wie bei jedem Chinagerät Sch..... und Informationen wie man die restlichen Ausgänge nutzt (Motor, Servo, Laser ) suche ich auch.

Zur Ansteuerung hab ich mal LaserGRBL probiert, das sieht nicht schlecht aus. Die G-Code Datei muß man sich natürlich anders erstellen.

Gerd "Spatz"
Spätzles Boxdesigner boxdesigner.frag-den-spatz.de kann nicht nur Holzschachteln, sondern noch viel mehr!

VDX

Lasergravierer

Beiträge: 970

Wohnort: Nähe Hanau

Beruf: Professioneller Tüftler

Lasersystem: ... diverse

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2018, 09:23

Hi Markus,

Willkommen! - kennst du das RepRap-Laser-Subforum? -- http://forums.reprap.org/list.php?414

Ansonsten schau mal durch meine Beiträge hier - ich entwickle meine eigenen Lasermodule und Treiber und steuere sie in der Leistung meist über "Puls-Ketten" - kein PWM, sondern eine Abfolge von EInzelpulsen, die entweder von der Software berechnete werden, so daß sie gleichmäßig "wegsynchron" über die verfahrene Strecke verteilt weren (z.B. nur bei Bewegung alle 10µm ein Puls), was deutlich besser ist, als ein gleichmäßiges "zeitsynchrones" PWM-Signal und beschleunigte Bewegungen.

Die Leistung steuere ich über die Länge der einzelnen Pulse - das kann bei den Lasermodulen, CW-Faserlasern und RF-CO2-Lasern von 1-10µs fürs Gravieren bis zu mehreren Hundert µs fürs Schneiden variieren ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

acer2k

Neues Mitglied

  • »acer2k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Lasersystem: Elekmaker A3 Pro

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. April 2018, 10:22

Hallo Viktor,

danke für den Link. Da bin ich sogar angemeldet, hab aber nie das Subforum gefunden lach. Habs immer nur für den 3D Drucker benutzt.
Wow deine Steuerung hört sich mal echt geil an. Mit welcher Software funktioniert die Ansteuerung oder haste da auch was eigenes entwickelt?

Allerdings benötigt man dann vermutlich eine spezielle Firmware und ein Lasermodul von dir oder?

VDX

Lasergravierer

Beiträge: 970

Wohnort: Nähe Hanau

Beruf: Professioneller Tüftler

Lasersystem: ... diverse

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. April 2018, 12:11

Hi Markus,

ich verwende wahlweise "kommerzielle" Firmwares und Software, wie z.B.: Editask10 von Trimeta auf einem STM32F4Discovery-Board ... oder RemoteWin und eine passende Firmware auf einer IFC5-Karte von Isel ... oder BeamConstruct und den E1701D-Galvo+CNC-Controller von HAlaser.

Aus der RepRap-Welt habe ich mich nach mehreren Aufbauten und Weiterentwicklungen mit den originalen Elektroniken und Soft- und Firmwares ab 2007 (als ich bei RepRap "eingestiegen" bin) zuletzt auf das RADDS-Board mit dem ArduinoDue und die Firmware Marlin4Due umgestellt.

Seit etwa 2 Jahren habe ich sowohl Pronterface als auch Marlin4Due immer weiter und umprogrammiert, so daß das inzwischen eine eigene Versionierung ist (paßt aber immer noch für RADDS) - verwende ich so fürs Pastedispensen und Lasergravieren/-Schneiden. Dafür haben wir dann in der Firma noch ein eigenes "RADDS-kompatibles" Treiber-Board entwickelt, um die Signalpegel auf 24V zu bekommen und die Eingänge zu puffern bzw. mit Optokopplern zu schützen.

Als Laser geht praktisch alles - meine Lasertreiber können diverse Puls-Modi, aber auch reine Analogsteuerung ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Ähnliche Themen